Beratende Ingenieure VBI

Brückenbau  Hochbau  Tiefbau  Tunnelbau  Spezialtiefbau

  

Karl Jagsch

Ingenieurgesellschaft mbH

Lämmchesbergstraße 14
67663 Kaiserslautern

Tel. (0631) 20 101 - 00

info@karljagsch.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Waschmühltalbrücke

Waschmühltalbrücke
WaschmühltalbrückeWettbewerbsentwurf 2006 – 230m lange Autobahnbrücke mit ca. 90m weit gespannten Stahlbögen als Mittelöffnung.

Waschmühltalbrücke
Waschmühltalbrücke Querschnitt

 

Loreleybrücke

Loreleybrücke
LoreleybrückeWettbewerbsentwurf 2009 – Rheinbrücke im Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal. 270m weit gespannte Hängebrücke über den Rhein mit Hochgesetztem Rad- und Fußweg.

Loreleybrücke
Loreleybrücke Querschnitt

 

Stuttgart 21

Stuttgart 21
Stuttgart 21Entwurfsplanung und Ausschreibung der Tunnel offene Bauweise und Bahnhöfe des PFA 1.5 des Großprojektes Stuttgart 21.

Stuttgart 21
Stuttgart 21
Stuttgart 21
Stuttgart 21

 

Tunnel Muckental, Umgehung Bad Neuenahr

Tunnel Muckental, Umgehung Bad Neuenahr
Tunnel Muckental, Umgehung Bad NeuenahrEntwurf eines vierspurigen Straßentunnels in offener Bauweise.

Tunnel Muckental, Umgehung Bad Neuenahr
Tunnel Muckental, Umgehung Bad Neuenahr

 

Tunnel Nittel

Tunnel Nittel
Tunnel NittelAusführungsplanung – Eisenbahntunnel in offener und bergmännischer Bauweise.

Tunnel Nittel
Tunnel Nittel Querschnitt

 

Neubau Tunnel Eppstein

Neubau Tunnel Eppstein
Neubau Tunnel EppsteinAusführungsplanung – Eisenbahntunnel in bergmännischer Bauweise mit anschließender 2-Feld-Eisenbahnbrücke und Stützwand.

Neubau Tunnel Eppstein
Neubau Tunnel Eppstein

 

Ausbau des Fritz-Walter-Stadions Kaiserslautern zur FIFA-Fußball-WM 2006

Ausbau des Fritz-Walter-Stadions Kaiserslautern zur FIFA-Fußball-WM 2006
Ausbau des Fritz-Walter-Stadions Kaiserslautern zur FIFA-Fußball-WM 2006Ausführungsplanung – verschiedener Bauwerke (u.a. Umbau Nordtribüne, Tragwerksplanung Brücken), konstruktive Überwachung während der Bauausführung.

Ausbau des Fritz-Walter-Stadions Kaiserslautern zur FIFA-Fußball-WM 2006
Ausbau des Fritz-Walter-Stadions Kaiserslautern zur FIFA-Fußball-WM 2006

 

 

Brückenwettbewerbe

2009 Rheinbrücke im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal (Loreleybrücke)
270 m weit gespannte Hängebrücke über den Rhein mit hochgesetztem Rad- und Fußweg (Bild siehe oben).
Auslober: LBM Rheinland-Pfalz, Koblenz

2006 Waschmühltalbrücke in Kaiserslautern – Einladungswettbewerb -
230 m lange Autobahnbrücke mit 90 m weit gespannten Stahlbögen als Mittelöffnung.
(Bild siehe oben, siehe auch Artikel im "Stahlbau", Heft 5/2010)
Auslober: LBM Kaiserslautern

 

Entwurfsplanung von Brücken- und Trogbauwerken

2010 - 2011 Vierspuriger Ausbau der B9 Worms-Nord
Verbreiterung einer bestehenden Personenunterführung, Planung von Stützwänden zur Sicherung des Fahrbahndammes
Auftraggeber: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, LBM Worms

2003 - 2010 Verlegung der B 173 n bei Flöha / Sachsen,
Brücke über die Augustusburger Str.
Stützweite 16m, schiefwinkliger Plattenbalken, längs vorgespannt

BW 08, Brücke über die DB Annaberg-Flöha
schiefes Rahmenbauwerk mit 55 m Länge

BW 12, 3-feldrige Brücke bei Flöha / Sachsen,
vorgespannter 2-stegiger Plattenbalken, Gesamtlänge 100 m,
Stw 30-40-30 m

S1 bis S5, anschließende Stützwände bei Flöha / Sachsen
Gesamtlänge ca. 900 m, bis 11 m Höhe

LSW, 3 km Lärmschutzwände bei Flöha / Sachsen bis 4 m Höhe
Auftraggeber: Deges GmbH, Berlin

2006 BW 6513 305, B 37 Umgehung Hochspeyer: Fischbachtalbrücke
7-feldriger Spannbetonüberbau mit 231 m Länge
Auftraggeber: Straßen- und Verkehrsamt Kaiserslautern

2005 BW 6711 645A u. B, B 10, Pirmasens, Unterführung der Haseneckstraße
4-spuriges Überführungsbauwerk mit 80 m Stützwand unter teilweiser Verwendung
des bestehenden 2-spurigen Bauwerks in 2 Bauphasen
Auftraggeber: LSV KL / Dahn-Bad Bergzabern

2003 - 2011 B47/B9, Neue Nibelungenbrücke Worms, Trog B47/B9
Objektplanung des Grundwassertroges mit Straßenüberführung
Auftraggeber: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, LBM Worms

BW 6512 572, 4-spurige Autobahn-ÜF der A 63, AS Kaiserslautern-Ost
2 schiefe Überbauten als Plattenbalken mit 31,50 m Stützweite, als repräsentatives Bauwerk zur Einfahrt nach Kaiserslautern
Auftraggeber: Straßen- und Verkehrsamt Kaiserslautern

BW 6316 897, Grundwasserwanne aus Stahlbeton
B9, Worms mit ÜF der B47 als Rahmenbauwerk
Länge der Wanne 215 m, li. Weite 16 m

BW 6116 885B B9, Grundwasserwanne Guntersblum
Unterführung der DB, Gesamtlänge 300 m, lichte Weite 26 m
Auftraggeber: Straßen- und Verkehrsamt Worms

 

Ausführungsplanung von Brücken- und Trogbauwerken

seit 2013 Erneuerung EÜ Trippstadter Straße in Kaiserslautern
Erneurung der EÜ Trippstadter Straße und eine Vergrößerung der Lichten Weite des Überführungsbauwerkes zur Realisierung des Ausbaus der Trippstadter Straße. Ausführungsplanung der Brückenwiderlager, Verbauten und Flügelwände
Auftraggeber: DB ProjektBau GmbH, Saarbrücken

2010 - 2011 Eisenbahnüberführung Daisbach
Neubau der EÜ Daisbach und anschließender Stützwände im Zuge des Eppsteiner Tunnels, schiefwinklige 2-Feld-Brücke über den Daisbach, Stützweiten 30,0 und 22,5 m, Überbau als WiB-Konstruktion
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

2010 - 2011 Vierspuriger Ausbau der B9 Worms-Nord
Verbreiterung einer bestehenden Personenunterführung, Planung von Stützwänden zur Sicherung des Fahrbahndammes
Auftraggeber: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, LBM Worms

2009 BW 6413 506, Fuß- und Radwegbrücke am Baalborner Kreuz
über die L401, Spannweite 27 m, 2 Stahlhohlkasten mit aufgelegten Stahlbetonfertigteilen
Auftraggeber: TKP Krächan, Illingen/Saar

2009 Brücke über den Schaalbach bei Schaala / Thüringen
45° schiefe Dreifeld-Brücke
Hangsicherung mit 130 m langer 11 m hoher Bohrpfahlwand
Auftraggeber: Porr-Technobau, München

2006 - 2008 BW 4713 599, L 696n, Westtangente Plettenberg, Brücke über die Else
Schiefwinklige, längs- und quervorgespannte Platte mit 3 Fahrspuren und unterschiedlicher Krümmung der Fahrbahnränder, Widerlager aus dauerhaft rückverankerten Spundbohlen mit Schneidelagerung. Stützweite 30 m
Auftraggeber: ARGE Züblin / Strabag

2006 BW 6116 905, B 9, Guntersblum – Oppenheim, Überführung über B 9 (alt)
schiefwinkliges Überführungsbauwerk, Spannweite 25 m mit anschließendem Durchlassbauwerk
Auftraggeber: Straßen- und Verkehrsamt Worms

BW 6512 610, B 270, Unterführung der K11 bei Siegelbach

Zwei Überbauten (eine Platte, ein Plattenbalken), Spannweite je 25 m, längs vorgespannt, schiefwinklige Lagerung, Ausführungsplanung
Auftraggeber: Fa. Eurovia Beton, Oebisfelde

BW 6512 540 A+B, B 270, Umgehung Wolfstein
schiefwinkliger Plattenbalken, Spannweite 27 m, längs vorgespannt
anschließende Stützwand 21 m, Gründungen auf Großbohrpfählen
Auftraggeber: Fa. Hans Schneider, Merxheim

BW 6513 300, B37, Umgehung Hochspeyer UF Verbindungsast
schiefwinkliger Plattenbalken im Radius, Spannweite 25 m, längs vorgespannt
Auftraggeber: Fa. TKP Krächan, Illingen

BW 6716 806, Neubau K 27 bei Germersheim, UF Militärstraße
einstegiger Plattenbalken, Stützweite 17.5 m, längs vorgespannt
Auftraggeber: Fa. Hans Schneider, Merxheim

BW 6711 501, L 600 bei Pirmasens, UF Wirtschaftsweg
einstegiger Plattenbalken, Stützweite 28 m, längs vorgespannt
Auftraggeber: Fa. TKP Krächan, Illingen

BW 1587, Talbrücke Gehannesbour BAB A 8, Saarbrücken – Luxemburg
2. BA Teilabschnitt Perl Borg - Landesgrenze
Stahlverbundbrücke 26-34-26 m
Auftraggeber: Pertuy Construction, Maxeville (France),

BW 6515636, Unterführung der B 37 alt und der Rhein-Haardt-Bahn
Stahlverbundbrücke Bad Dürkheim,
Fächerförmig aufgeweitete 40 m weit gespannte Stahlverbundbrücke
Auftraggeber: Muller-TP, Boulay

BW 6413 630, Unterführung der A 63 Kaiserslautern - Mainz
60 m weit gespannte Bogenbrücke mit aufgeständerter Fahrbahn, Brückenklasse 30/30
Auftraggeber: Oltsch-Bau GmbH, Zweibrücken

 

Prüfungen von Brücken- und Trogbauwerken

Talbrücke Königsuhr, BAB A 1, AS Kelberg (B410) - AS Daun (B257)
Auftraggeber: LBM Trier

Talbrücke Jeichensuhr, BAB A 1, AS Kelberg (B410) - AS Daun (B257)
Auftraggeber: LBM Gerolstein

Talbrücke Hornbach, L 700, Bw. 6810 530
Auftraggeber: Straßenprojektamt Dahn-Bad Bergzabern

UF Wirtschaftsweg, B37, Umgehung Hochspeyer, Bw. 6513 303
Stahlbetonrahmen mit einer Höhe von 5.5 m, Stützweite 8 m, Verwendung von Fertigteilen für die Überbauplatte
Auftraggeber: Landesbetrieb Straßen und Verkehr, Kaiserslautern

Gersbachtalbrücke, L 600, Zubringer Pirmasens
Länge 400 m, LH 71 m, Hohlkastenbrücke mit externen Spanngliedern im Taktschiebeverfahren.
Auftraggeber: Straßenprojektamt Dahn-Bad Bergzabern

Großheimertalbrücke, L 600, Zubringer Pirmasens
Länge 350 m, LH 60m, Hohlkastenbrücke mit externen, Spanngliedern im Taktschiebeverfahren
Auftraggeber: LSV KL/ Dahn-Bad Bergzabern

Talbrücke "Baalborner Wasser", BAB 63, KL-MZ, Bw. 6413 512
Zwei getrennte Überbauten, 250 m lange Hohlkastenbrücke mit vorsorglichen Maßnahmen zur späteren Verstärkung mit externen Spanngliedern,
Durchlaufträger: 49 – 53 – 53 – 53 – 49 m
Auftraggeber: Straßen- und Verkehrsamt Kaiserslautern

Amseltalbrücke, BAB 63, KL-MZ, Bw. Nr. 6512 549
104 m langes Überführungsbauwerk der A 63 über das Amseltal mit 2 getrennten, versetzten Überbauten
Auftraggeber: Straßen- und Verkehrsamt Kaiserslautern

Stahlverbundbrücke BÜ-Beseitigung WP 87 in Weidenthal, Bw. 6513 537
Überführung der K 38 über die DB-Strecke Paris - Mannheim
22 m weite, schiefwinklige Stahlverbundbrücke
Auftraggeber: EBA Saarbrücken

4 Unterführungsbauwerke, BAB A 4 Eisenach - Görlitz Landesgrenze
Th/Sn - AS Rabenstein, VKE 351/1 Crimmitschau - AS Glauchau
Bauwerksnummern: 113, 114, 120 und 121
Auftraggeber: DEGES GmbH, Berlin

Eisenbahnbrücken ABS Dresden - ABS Dresden - Hof
Abschnitt Chemnitz/Kappel – Siegmar in Chemnitz
Herstellung unter rollendem Verkehr
Auftraggeber: Eisenbahn-Bundesamt Dresden

2 Spannbetonbrücken (2-Feld- und 3-Feld-Brücke)
im Zuge des 4-spurigen Ausbaus der B 10 bei Pirmasens
Auftraggeber: Straßenprojektamt Dahn-Bad Bergzabern

5 Brücken im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der BAB A 4
Chemnitz - Dresden, Autobahn-Dreieck Nossen
Über- und Unterführungen der Autobahn in Stahlbeton- und Spannbetonbauweise
Auftraggeber: DEGES, Berlin

4 Brücken im Zuge des 6-spurigen Ausbaus der BAB A 4
Dresden - Eisenach, Abschnitt Frankenberg - Hainichen
Über- und Unterführungen der Autobahn in Stahlbeton- und Spannbetonbauweise
Auftraggeber: DEGES, Berlin

 

Planung von Tunnelbauwerken

in offener und bergmännischer Bauweise

2012 - 2014 Neubau Eckenbergtunnel , B292 Umgehung Adelsheim / Osterburken
Ausführungsplanung Eckenbergtunnel, zweispuriger, 295 m langer Straßentunnel in geschlossener Bauweise nach dem Prinzipen der „Neuen österreichischen Tunnelbaumethode“, Planung zugehöriges Betriebsgebäude und Stützwände
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

2012 - 2014 Großprojekt Stuttgart 21, Planung PFA 1.5 Los 2 - Feuerbach
Ausführungsplanung der Tröge, Tunnel in offener Bauweise, EÜ Borsigstraße und ZA Prag des PFA 1.5 Los 2 - Feuerbach
Auftraggeber: ARGE Tunnel Feuerbach, Stuttgart

2008 - 2014 Großprojekt Stuttgart 21, Planung PFA 1.5
Entwurfsplanung und Ausschreibung der Tröge, Tunnel in offener Bauweise, Bahnhöfe Unterfahrungen und Kreuzungsbauwerke des PFA 1.5, Spezialtiefbau mit bis zu 30 m tiefen Baugruben
Auftraggeber: DB ProjektBau GmbH, Großprojekt Stuttgart 21, Stuttgart

2011 - 2012 Erneuerung des Langenauer und des Hollricher Tunnels
DB Netz AG, Strecke 3710 Koblenz – Wetzlar, Sanierung der 234 und 321 m langen Eisenbahntunnel unter rollendem Verkehr, statische Berechnung und Ausführungsplanung von Sonderkonstruktionen und Optimierungen im Zuge der Sanierung der bestehenden Gewölbetunnel
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

2010 - 2012 Neubau des Eisenbahntunnels Eppstein
DB Netz AG, Strecke 3210 Frankfurt – Eschhofen, Neubau eines 340 m langen Eisenbahntunnel in geschlossener Bauweise, anschließende EÜ Daisbach und Stützwände, statische Berechnung und Ausführungsplanung des Tunnels und der angrenzenden Bauwerke
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

2009 - 2011 Umgehung Bad Neuenahr Tunnel "Muckental" und Tunnel „Bergstraße"
Entwurfsplanung und Ausschreibung,
2-röhrige Tunnel in offener Bauweise, L = 115 und 120 m,
Stützwand Muckental und Victoriahöhe, L = 240 m, H = 9 m
Auftraggeber: Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz

2010 - 2011 Fluchtstollen Ditschhardt-Tunnel
statische Berechnung und Ausführungsplanung
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

2009 - 2010 Erneuerung des Nitteler Tunnels
DB Netz AG, Strecke 3010 Koblenz – Perl, Erneuerung und Ertüchtigung des 574 m langen Eisenbahntunnel in geschlossener Bauweise, Verlängerung um 70 m in offener Bauweise und Trogbauwerke vor den Portalen, statische Berechnung und Ausführungsplanung des Tunnels und der angrenzenden Bauwerke
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

2009 - 2010 Tunnel Iselshausen
Straßentunnel unter dem Eisenbahndamm im Zuge der Beseitigung des schienengleichen Bahnüberganges der K 4346 / K 4347, statische Berechnung und Ausführungsplanung des Tunnels und angrenzender Stützbauwerke
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

2009 - 2010 Straßenbahntunnel U6 Stuttgart-Fasanenhof
statische Berechnung und Ausführungsplanung, 2-gleisiger Straßenbahntunnel, Länge 380 m, in bergmännischer Spritzbetonbauweise im Lias unter bis zu 9-geschossiger Bebauung und der Bundesstraße B27
Auftraggeber: Wayss & Freytag, Stuttgart

2006 - 2007 Lingenbergtunnel, B 257, Umgehung Altenahr
212 m langer, zweischaliger, bergmännisch aufgefahrener Straßentunnel. In den Voreinschnitten mit Schutzdeckeln aus Großbohrpfählen Æ 120 cm, statische Berechnung und Ausführungsplanung des Tunnels, des Betriebsgebäudes und der Löschwasser- und Sammelbecken
Auftraggeber: SBN Schachtbau Nordhausen, Nordhausen

2006 - 2007 Rettungsstollen am Tunnel Menkhauser Berg L 751 bei Oerlingshausen
statische Berechnung und Ausführungsplanung, zweischaliger, bergmännisch aufgefahrener Fluchtstollen mit Hufeisen profil, H=3,0m, mit Schleusengebäude in offener Bauweise, Länge 230 m
Auftraggeber: SBN Schachtbau Nordhausen, Nordhausen

2004 - 2006 Hestenbergtunnel, L 697n Westtangente Plettenberg
765 m langer Straßentunnel mit parallel verlaufendem Rettungsstollen; statische Berechnung und Ausführungsplanung des Tunnels und der angrenzenden Bauwerke (Stützwände, Brücke, Bauwerke der Entwässerung)
Auftraggeber: Ed. Züblin AG, Stuttgart

2004 - 2005 Fluchtstollens am Tunnel Heslach II
B 14 Stuttgart, Verlängerung des Zugang über mehrere Querschläge; statische Berechnung und Ausführungsplanung
Auftraggeber: Baresel Bauunternehmung GmbH, Stuttgart

Neubau Tunnel Siegkreisel Betzdorf, B 62/L 280
Entwurf und Ausschreibung, Tunnellänge 372 m, mit Überführung des Rad und Gehweges über die beiden Tunnelportale, innerstädtischer, bergmännisch aufgefahrener Entlastungstunnel mit trompetenförmigen Aufweitungen in den Portalbereichen, mit 26 m weit gespannten Portalöffnungen. Großflächige Hangsicherung durch Stützmauern mit Dauerankern und Vernagelung.
Auftraggeber: LB Straßen und Verkehr, Koblenz

Obsthofstollen, Pforzheim
Ausführungsplanung, zweischaliger, bergmännisch aufgefahrener Abwasserstollen mit 4,0 m Durchmesser als Maulprofil in verkarstetem Gebirge unter bebautem Gebiet, Länge 900 m
Auftraggeber: Stadt Pforzheim / Fa. Schachtbau Nordhausen

 

Prüfungen von Tunnelbauwerken

2009 - 2010 Barbarossatunnel, Nachrüstung von Rettungsstollen am bestehenden Straßentunnel der B 10
Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

2009 - 2010 Löwenherztunnel, Nachrüstung von Rettungsstollen an bestehenden Straßentunnel der B 10
Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

2009 - 2010 Staufertunnel, Nachrüstung von Rettungsstollen an bestehenden Straßentunnel der B 10
Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

2007 - 2008 Nahestrecke Bingen – Saarbrücken der DB, Jähroder und Mausemühlentunnel
Aufweitung der Querschnitte der 130 und 150 m langen Eisenbahntunnel, Prüfung
der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

2005 - 2010 City-Tunnel Leipzig
Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen für den Bereich am Bayerischen Bahnhof mit 25m tiefen Baugruben in offener Bauweise

2005 - 2010 BAB-Tunnel Mainzer Ring
Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen für den Tunnel in Deckelbauweise und den Rampentunnel in offener Bauweise

2003 Bad Wildungen befahrbarer Fußgängertunnel unterhalb des Straßendammes Riesendamm
Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

2002 Eisenbahntunnel Niederschlema (Erzgebirge)
zweigleisiger, einröhriger 347 m langer gemauerter Eisenbahntunnel von 1898, Ertüchtigung der Tunnelschale; Standsicherheitsuntersuchung wegen ungleichmäßiger Setzungen im Bergsenkungsgebiet und Haldenabtrag über dem Tunnel, Prüfung der Standsicherheit, Prüfung der neuen Abdichtung und Entwässerung

2001 - 2002 BAB A 17 bei Dresden, Tunnel Altfranken
2-zelliger Autobahntunnel in offener Bauweise; Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

2000 - 2003 Koblenz, Glockenbergtunnel Bendorf-Lahnstein
Straßentunnel mit Verzweigung, max. Ausbruchsquerschnitt 225 m²; Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

1999 - 2002 NBS Ebensfeld - Erfurt, Sandbergtunnel
1240 m langer zweigleisiger, einröhriger Eisenbahntunnel; Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen sowie Prüfung der Interpretation der geotechnischen Messergebnisse

NBS Köln - Rhein/Main, Tunnel Breckenheim
zweigleisiger, einröhriger, 1150 m langer Eisenbahntunnel in offener Bauweise, mit ausgesteiftem Verbau, mit zusätzl. Trogstrecken; Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen.

BAB A 4 in Sachsen, Tunnel Königshainer Berge
3300 m langer Autobahntunnel Bautzen-Görlitz; Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

BAB A 8, Saarbrücken-Luxemburg, Autobahntunnel Pellinger Berg
2 Röhren à 600 m, Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

Meistertunnel Bad Wildbad
1700 m langer innerstädtischer Tunnel; Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

Burgbergtunnel Bernkastel-Kues
560 m langer Straßentunnel als Ortsumgehung; Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen sowie tunnelbautechnische Beratung

BAB A 62 Landstuhl – Pirmasens, Hörnchenbergtunnel
2 Röhren à 600 m, Prüfung der statischen Berechnungen und der Ausführungsunterlagen

 

Planungen im Hochbau

2009 - 2014 Neubau Fachhochschule Kaiserslautern, Haus F
statische Berechnung und Ausführungsplanung eines 4-geschossigen Verwaltungsgebäudes der FH Kaiserslautern
Auftraggeber: Landesbetrieb LBB Kaiserslautern

2007 - 2008 Umbau SWR-Studio Kaiserslautern
statische Berechnung und Ausführungsplanung für die Sanierung und Neugestaltung des Emmerich-Smola-Konzertsaales sowie der weiteren Umbauten und Erweiterungen des bestehenden Gebäudes
Auftraggeber: Südwestrundfunk Baden-Baden, Gebäudemanagement

2004 - 2007 Fritz-Walter-Stadion Kaiserslautern
Ausbau zur FIFA-Fußball-WM 2006
Federführung und Koordination für die ARGE Tragwerksplanung, statische Berechnung und Ausführungsplanung verschiedener Bauwerke (Umbau Nordtribüne, Tragwerksplanung Brücken usw.), konstruktive Überwachung der gesamten Baumaßnahme
Auftraggeber: Fritz-Walter-Stadion Kaiserslautern GmbH

2000 - 2005 Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern
Statische Prüfung der Ausführungsunterlagen und Bauüberwachung der Neubau- und Umbaumaßnahmen für Bettenhaus und Kinderklinik
Auftraggeber: Westpfalz-Klinikum GmbH, Kaiserslautern

Technische Universität Kaiserslautern, Institut für Verbundwerkstoffe
Statische Prüfung der Ausführungsunterlagen für den Neubau des Büro- und Laborgebäudes des Instituts für Verbundwerkstoffe auf dem Campus der Universität Kaiserslautern, konstruktive Überwachung der Bauausführung
Auftraggeber: Landesbetrieb LBB Kaiserslautern

Pfalztheater Kaiserslautern
Statische Prüfung der Ausführungsunterlagen für den Neubau des Pfalztheaters, Bauüberwachung während der Ausführung
Auftraggeber: Stadtverwaltung Kaiserslautern

Technische Universität Kaiserslautern
statische Berechnung und Ausführungsplanung der Prüfhalle der Materialprüfanstalt Kaiserslautern Laborgebäudes auf dem Campus der Universität
Kaiserslautern

Müllheizkraftwerk Pirmasens
Vorplanung sowie statische Prüfung der Ausführungsunterlagen für den Neubau des Müllheizkraftwerks in Pirmasens, Überwachung der Bauausführung
Auftraggeber: SOTEC Maschinenbau GmbH, Bezirksregierung Neustadt/Wstr.

Mannesmann DEMAG
Architektur und Tragwerksplanung für den Umbau und Erweiterung des Verwaltungsgebäudes in Zweibrücken
Auftraggeber: Mannesmann DEMAG